unverschämt leckere Rosmarin-Ofenkartoffeln

Ofenkartoffeln sind schon was cooles..

Ich mag die auch ziemlich gerne und am besten schmecken sie, wenn sie in geachtelt auf einem Blech -das mit 1 Esslöffel gutem Olivenöl besprenkelt wurde- gelegt werden und dann nachmal ein Esslöffel Olivenöl drüber geträufelt wird.

Damit die Kartoffeln noch ein angenehmen Beigeschmack gekommen empfiehlt sich ausserdem noch, ein paar Rosmarin Blätter(?) drüber zu streuen. (Ich find ja, dass es wahnsinnig lecker ist, wenn der Rosmarin nach dem Backen dann so schön knusprig ist..)

Ofenkartoffeln Rosmarin Kartoffeln Rezept

Salz darf natürlich auch nicht fehlen! ..Und was ich noch gemacht habe beziehungsweise eigentlich machen wollte, ist ein bisschen Paprikapulver drüber zu streuen, was sich dann nachher aber als Chillipulver rausstellte. (Im Endeffekt war Chilli sogar noch besser als Paprika.)

Ich kam dann auch noch auf die Idee ein paar selbstgejagte Tomaten aus dem Garten auf’s Blech zu schmeißen, (-Puh, zum Glück hab ich diesen Schreibfehler noch rechtzeitig bemerkt-) was sich als eine hervorragende Idee erwiesen hat. Die schmeckten sehr karamellisiert.. *wasserausdemmundlauf*

Das ganze kam dann für.. ähh.. Ja… So ganz genau weiss ich auch nicht wie lange das Gemüse da vor sich hingebrutzelt hat.. Schätzungsweise 40 Minuten bei 170 Grad.. Naja, spätestens wenn es verdächtig riecht und so schwarz ist wie das neue iPhone 7 wisst ihr Bescheid.

Ofenkartoffeln Rosmarin Kartoffeln Rezept

Ofenkartoffeln Rosmarin Kartoffeln Rezept

Schmecken tut’s auf alle Fälle unverschämt gut!

Und zusammen mit Kräuterquark und frischen Frühlingszwiebeln, kann man nichts mehr falsch machen.

Ofenkartoffeln Rosmarin Kartoffeln Rezept Kräuterquark

..Dazu hab ich dann auch noch ein paar Möhren aus unserem Steinchenbeet gegessen. #gesundundso

Ernte Möhre pflanzen Healthy